Motto

Motto: Lerne dich selbst kennen - und sei offen für andere Menschen

Projektinhalt

Das Projekt präsentiert die Konzeption und Durchführung innovativer Unterrichts-modelle für die 5. – 8. Schulstufe (10 bis 14jährige SchülerInnen). Diese basieren vorwiegend auf historischen und interdisziplinären Ansätzen und fokussieren auf  spezifische Themen wie z.B:

  • Begriff der "Heimat" als nationale, regionale und lokale Identität
  • bildende und darstellende Kunsttraditionen; musikalische Traditionen & Tänze, Mode, kulinarische Traditionen, Sport.
  • zukünftige Bildungsbedürfnisse und Kompetenzen für die Zukunft.

Die Variabilität der vorgeschlagenen Aktivitäten, aus denen die SchülerInnen auswählen können, entsprechen deren individuell unterschiedlichen Interessen und Vorlieben.

Die ProjektteilnehmerInnen erwerben neue Bürgerkompetenzen und historische Kenntnisse über Europa, vor allem über die europäischen Länder der Partnerinstitutionen des Projekts; sie vertiefen ihr Interesse an Europa und an der Europäischen Gemeinschaft als integrativem Raum für lebenslanges Lernen und Arbeiten. Analog zu den aktuellen Lehrplänen werden – nach einer Testphase in Schulen (formelle Bildung) und Bibliotheken (informelle Bildung) – zusätzliche fächerübergreifende Themen, Ressourcen und Aufgabenstellungen vorgeschlagen.

Die Aktivitäten tragen auch dazu dabei,  die individuelle Persönlichkeit der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen weiter zu entwickeln, indem diese eigene Fähigkeiten und Stärken entdecken sowie ihre soziale Kompetenz steigern (Teamarbeit, geteiltes Lernen durch Foren und soziale Medien, Bildung von Interessensgruppen zu einem spezifischen Thema).Gleichzeitig können die SchülerInnen– aber natürlich auch die PädagogInnen und BibliothekarInnenselbst – sich mit neuen Bildungs- und Berufswegen und Arbeitsbedingungen in einem vereinten Europa bzw. in einer globalisierten Welt vertraut machen.

Die vorgeschlagenen Projektmaterialien und Aktivitäten sind – gegebenenfalls mit notwendigen Adaptionen – auch in anderen Schultypen bzw. Ländern einsetzbar. 

Projektziele

  • Förderung der Politischen Bildung: Auseinandersetzung mit der eigenen kulturellen Identität; Förderung von kultureller und interkultureller Verständigung, von Respekt für die Kulturen und die Leistungen der Anderen; Erzeugung von Interesse an anderen EU-Ländern und ihren Kulturen; Initiierung einer aktiven Teilhabe an der Weiterentwicklung eines gemeinsamen Europas durch einen konstruktiven Diskussionsprozess
  • Vorbereitung auf das Leben in einer globalisierten Welt : Bewusstseinsbildung; Wissenserweiterung; Verbesserung des Umgangs mit multikulturellen Gesellschaften und globalisierter Information. Vorbereitung für das Berufsleben in inklusiven Gesellschaften, die interkulturelle Fähigkeiten benötigen; lernen und die erworbenen Kenntnisse in wechselnden Bildungs- und Arbeitskontexten, die lebenslanges Lernen erfordern, verwenden.
  • Steigerung des historischen Bewusstseins zum besseren Verständnis der Gegenwart: Förderung des Integrationsgedankens; Geschichte als Basis für Bewusstseinssteigerung hinsichtlich sozialer Gerechtigkeit, Förderung des Verständnisses von Vielfalt als Bereicherung

Projektdurchführende

Koordinierende Institution

Austria: Institut für Jugendliteratur,Wien

Projekt- Partnerinstitutionen

  • Estland: Estonian Reading Association, Tallinn
  • Finnland: Ita-SuomenYliopisto
  • Großbritannien: University of Worcester
  • Österreich: GTNMS Anton-Sattler-Gasse 93, Wien
  • Poland: Biblioteka Publiczna w dzielnicy URSUS, Warszawa
  • Portugal:InstitutoPolitécnico de Castelo Branco (Escola
    Superior de Educação),
    Agrupamento de EscolasNunoÁlvares, Castelo Branco

Links to the websites of the partners